Ferienwohnungen in Marina di Campo

Über uns

Wer sind wir? ... Wir sind eine Familie!

Ich erzähle Ihnen unsere Geschichte, ich bin Ylenia und zusammen mit meinem Bruder Emanuele repräsentieren wir die 3. Generation.

In den 1960er Jahren legten Großvater Aladino und Großmutter Mirta den ersten Stein des "großen gelben Hauses", das in Wirklichkeit zunächst überhaupt nicht gelb, sondern weiß war, unterstützt von unserem Urgroßvater Francesco und vielen Freunden des Großvaters.

Dort liefen auch zwei kleine Mädchen herum, unsere Mutter Doriana und unsere Tante Eliana, und während sie spielten, wuchs das Haus mit ihnen.

1967 vermieteten unsere Großeltern das erste Zimmer und von dort begann die Geschichte des Zimmervermieters "CASA ALADINO".

... Als Kind liebte ich es, diese Geschichte zu hören, was in Wirklichkeit nur eine kleine Anekdote von zwei Mädchen war, die ohne Pläne abenteuerlustig in den Urlaub nach Elba kamen, und die, als sie meine Großeltern nach einem Zimmer fragten, ein wenig Verwirrung stifteten, weil die Zimmer noch nicht zu 100% mietbereit waren.

... dann wurden im Laufe der Jahre viele Kunden zu Freunden und als ich Ende der 1980er Jahre auf die Welt kam, konnte ich in einer Familie aufwachsen, die jeden Sommer an Familienmitgliedern und Vergnügen zunahm.

Zusammen mit Emanuele kamen Anfang der 90er Jahre auch die ersten großen Veränderungen, und während ich das Einmaleins wiederholte und Emanuele in einem Kinderwagen herumgestossen wurde, erlebte das Erdgeschoss eine drastische Veränderung: Die Zimmer wurden zu Wohnungen und es gab auch ein neues Schild ... hell leuchtend.

So wuchs das Unternehmen unserer Großeltern weiter, veränderte sich und passte sich den neuen Wünschen unserer alten und neuen Touristenfreunde an.

Diese Neigung zur Erneuerung hat uns nie verlassen, und so war zu Beginn des neuen Jahrtausends das Obergeschoss an der Reihe.

Die bereits große Terrasse wurde vergrößert, um alle vier Seiten des Hauses zu umfassen, und die Treppe zum ersten Stockwerk wurde verschoben und auf zwei vervielfacht; Unser Vater Massimo hatte sich eine Sehnenentzündung herbeigezogen, weil er von Hand alle neuen Musiknoten zuschnitt, die notwendig waren, um die alte Partitur des Pentagramm-Geländers fortzusetzen, die Großmutter Mirta von Anfang an für ihr Zuhause gewünscht hatte!

... Wir alle haben an diesen großen Veränderungen mitgearbeitet. Im Jahr 2005 haben wir aber beschlossen, Hilfe von Fachleuten herbeizurufen, um mit den von unserem Grossvater Aladino, der uns inzwischen leider verlassen hatte, begonnenen Arbeiten fortzufahren ...

... So begann auch die Zusammenarbeit mit der Agentur Napoleon und Emporio Vacanze, die sich von diesem Moment an um die Reservierungen für uns kümmerten, weil sowohl unser Vater als auch unsere Mutter ihre Jobs hatten, ich im folgenden Jahr mit der Universität beginnen sollte, und mein Bruder ein paar Jahre später. Nonna Mirta wurde auch nicht jünger und konnte nicht mehr alles alleine meistern ...

Unsere Rolle in der Verwaltung und Führung blieb jedoch nach wie vor wichtig;unsere Familie war weiterhin für die Aufrechterhaltung der Struktur und die Begrüßung der Gäste verantwortlich.

... andere wichtige Änderungen haben stattgefunden, seit 2007 haben wir nach und nach die körperliche Arbeit unserer Großmutter übernommen und seit 2012 sind mein Bruder und ich die Manager von jeweils einer Etage geworden. Wir teilen uns nun die praktische und bürokratische Verwaltung des gesamten Unternehmens, ohne auf die Zusammenarbeit mit Napoleon zu verzichten und seit 2009 auch mit der von Emporio Vacanze.

... Im Jahr 2017 haben wir zusammen mit den Feierlichkeiten zum fünfzigsten Jahr unserer Aktivität eine eigene Webseite erstellt, um Ihnen von unserer Vergangenheit und unserer Gegenwart zu erzählen.. und warum nicht ... um gemeinsam mit Ihnen, unseren Gästen, unseren alten und neuen Freunden, die unsere Familie über die Jahre begleitet haben, die Zukunft zu gestalten.

2021 ... ich hatte bereits erwähnt, dass wir nie stehen bleiben und Veränderungen lieben, dieses Jahr beginnt ein neues Abenteuer, das auch von den Veränderungen,die im Laufe der Jahre auftreten, bestimmt wird ...

... Emanuele und ich sind jetzt zwischen Elba und dem "Kontinent" aufgeteilt (so nennen wir Inselbewohner das Festland) und mit Nonna Mirta, die immer älter wird, ist die Verwaltung der Wohnungen für uns immer komplexer geworden, so dass wir neue Freunde und Partner (Booking Elba) haben, die sich um unsere Wohnungen kümmern ...

... aber keine Sorge, jedes Mal, wenn wir "auf dem Felsen" sind, werden wir Sie, liebe Gäste und Freunde, begrüßen, ein Glas Wein einschenken und mit Ihnen anstoßen! (auch weil die Tradition des Großvaters Aladino, die Gäste mit einem "gottino di vino" im Keller willkommen zu heißen, auch wenn wir keinen Wein mehr produzieren, irgendwie am Leben erhalten werden soll).